Anfrage zum Umsetzungsstand Ostfrieslandwanderweg

Anfrage gem § 34 NKomVG – Sitzung des Stadtrates am 24.09.2018

 

zu unserer Anfrage gab es eine Antwort im Rahmen der Stadtrat-Sitzung, die wie folgt protokolliert wurde:

Anfrage der Fraktion EBI zum Ostfriesland-Wanderweg StD Hinrichs berichtete über eine schriftliche Anfrage der Fraktion EBI zum OstfrieslandWanderweg betreffend die Abschnitte Bensersiel-Esens und Reithalle bis Kreisverkehr Bahnhof. Es wurde um Sachstandsmitteilung gebeten. Hierzu kann folgendes ausgeführt werden: Der Wanderweg in Richtung Bensersiel wurde gelegentlich ausgebessert. Die Witterung in diesem Jahre sorgte aber dafür, dass sich der Aufwand bisher in Grenzen hielt. Eine weitere Ausbesserung des Ostfrieslandwanderweges mit Split erfolgt nach Rücksprache mit dem Bauhof im Herbst 2018. Die Kosten für eine neue Deckschicht des Ostfrieslandwanderweges zwischen der Reithalle und dem Kreisverkehr am Bahnhof wurden im Bauausschuss der Stadt Esens vom 15.05.2018 vorgetragen. Zur Wahl stand die Schotterbauweise mit Kosten i.H.v. 30.000,00 € oder die Pflasterbauweise für 190.000,00€. Man entschied sich für die Schotterbauweise, die Kosten sollen in den Haushalt 2019 aufgenommen werden. Ebenfalls wurde in der Sitzung vom 15.05.2018 angefragt, ob Förderprogramme hierfür in Anspruch genommen werden können. Dies ist nicht der Fall, da es lediglich Förderungen für Fernradwege mit einer Breite von 2,50 Metern gibt. Hierunter fällt der Ostfrieslandwanderweg nicht. Zwischen der Reithalle und dem Schützenplatz wurde eine neue Beleuchtung vor dem Schützenfest 2018 installiert. Weiterer Bedarf wird derzeit nicht gesehen. RM Münster äußerte den Wunsch, dass sich die Stadt deutlich intensiver um eine Verbesserung der Radwegequalität einsetzen möge. RM Saathoff ergänzte, dass ein Konzept zur Sanierung der Radwege hilfreich sein könnte, da ein Sanierungsbedarf an mehreren Stellen im Stadtgebiet vorliegen dürfte.

 

Aufnahme eines regelmäßigen Tagesordnungspunkts bei Sitzungen des Stadtrates (hier: Bericht aus dem Aufsichtsrat der Esens-Bensersiel Tourismus-GmbH)

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Emken, sehr geehrter Herr Stadtdirektor Hinrichs, in den letzten Monaten ist zu verfolgen, dass nicht alle Ratsmitglieder kontinuierlich und ausreichend über die Arbeiten und Entscheidungen des Aufsichtsrates informiert wurden. Dieses hatte auch negativen Einfluss auf folgende Ausschuss-Sitzungen der Stadt. Um dieser Problematik entgegen zu wirken, bitten wir bei Stadtrat-Sitzungen um grdsl. … weiterlesenAufnahme eines regelmäßigen Tagesordnungspunkts bei Sitzungen des Stadtrates (hier: Bericht aus dem Aufsichtsrat der Esens-Bensersiel Tourismus-GmbH)

Umgehungsstraße Bensersiel – Landgerichtstermin

Der Termin ist am kommenden Freitag um 9.00 Uhr, LG Aurich, Schloßplatz 3, Aurich. Das Landgericht Aurich wird voraussichtlich am 19. Januar über die Höhe von Entschädigungszahlungen für den Kläger entscheiden. Esens Bürgermeisterin Karin Emken (SPD) betonte, dass sie die Absage des Eigentümers bedauere. Bensersiel Im Streit um die illegal gebaute Umgehungsstraße von Bensersiel sind … weiterlesenUmgehungsstraße Bensersiel – Landgerichtstermin

Bürgerversammlung zu den geplanten Bauvorhaben im Bereich Hayungshauser Weg, Dietrich-Müller-Str, Hermann-Ruge-Str. / Jann-Berghaus-Str.

Am 11.01.2018 um 18 Uhr  findet im Ratssaal (Haus der Begegnung) eine Bürgerversammlung statt, in der die Firma REAL Immobilien allen interessierten Bürgern die geplanten Bauvorhaben im Bereich Hayungshauser Weg, Dietrich-Müller-Str, Hermann-Ruge-Str. / Jann-Berghaus-Str. vorstellen und den zeitlichen Ablauf der Baumaßnahmen erläutern wird. Eine Einladung erfolgt noch über die Presse. In der letzten Verwaltungsausschuss-Sitzung ist … weiterlesenBürgerversammlung zu den geplanten Bauvorhaben im Bereich Hayungshauser Weg, Dietrich-Müller-Str, Hermann-Ruge-Str. / Jann-Berghaus-Str.