EBI-Kopfgrafik

Bürgern weitere Peinlichkeiten ersparen

Entlastungsstrasse EBI: Steitparteien müssen aufeinander zugehen

Quelle: Anzeiger für Harlingerland / Ostfriesisches Tageblatt vom 04.12.2017


Entlastungsstraße wird bald gesperrt,

in etwa vier Wochen ist die Durchfahrt nicht mehr möglich - Stadt Esens will die Strasse weiter retten

 

Landkreis prüft bis zum Sommer

Entlastungsstrasse darf weiter befahren werden, obwohl sie nicht für den öffendlichen Verkehr gewidmet ist.

 

In der Stadtratssitzung wurde am 26.09.2016 unter TOP 6 über den Bebauungsplan 89 der Kommunalen Entlastungsstrasse diskutiert.

Protokollauszug der Öffendlichen Sitzung:

TOP 6
Bebauungsplan Nr. 89 "Kommunale Entlastungsstraße Bensersiel" hier: - Aufstellungsbeschluss - Beschluss über die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit und frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentli-cher Belange Vorlage: ST/663/2016

 

 

Entlastungsstrasse: Rat Esens setzt auf letzte Chance

Einstimmiger Aufstellungsbeschluss für neuen B-Plan

 

Nordwestradio unterwegs

Wenn Entlastung zur Belastung wird – warum in Bensersiel ein teurer Zwangsabriss der örtlichen Umgehungsstraße droht. >Nordwestradio unterwegs< am Mittwoch, dem 21. September, von 18 bis 19 Uhr live aus dem Strandportal Bensersiel


Entlastungsstraße und Tourismusbetrieb die brennenden Themen für die EBI (23.01.15)

Vorsitzender Heiko Reents zur kommunalen Entlastungsstraße: „Viel zu viel Zeit ohne Taten vergangen.“

ESENS/BENSERSIEL/HÄ   –     In einem Schreiben an Bürgermeister Klaus Wilbers und Stadtdirektor Harald Hinrichs beantragt die Esenser Bürgerinitiative  (EBI), Fraktion im Rat der Stadt Esens, die Einberufung  einer  Sondersitzung des Stadtrates.

Als Themen nennt Fraktionsvorsitzender   Heiko Reents 1. „Maßnahmen zum Erhalt der kommunalen Entlastungsstraße in  Bensersiel“ und 2. „Finanzielle Auswirkungen hinsichtlich der vollständigen Übernahme des Tourismusbetriebs“.


Schutzgebiet : Kreis wartet auf das Land (22.07.14)

WITTMUND/BENSERSIEL/MH –
Die Ortskernentlastungsstraße Bensersiel ist an der juristischen Auseinandersetzung um das Landschaftsschutzgebiet „Ostfriesische Seemarsch zwischen Norden und Esens im Bereich des Landkreises Wittmund“ gescheitert. Dessen Abgrenzungen sollen nun neu festgelegt werden. Die Kreistagsabgeordnete Birgitt Hedlefs (EBI) brachte gestern in der Sitzung in der „Residenz“ eine Anfrage dazu ein.

 

Pressemitteilung zur Kommunalen Entlastungsstrasse Bensersiel (02.04.14)

EBI fordert einen fehlerfreien Neuanfang

Egal ob es die Planungen zur Kommunalen Entlastungsstraße Bensersiel oder zum Golfplatz in Ostbense sind, die Mehrheit der Kommunalpolitiker des Stadtrates Esens und des Samtgemeinderates aber auch Landrat und Kreisverwaltung nehmen die Rechtslage der Natura-2000- Schutzgebiete, nicht ernst, äußert sich die EBI. Das Vogelschutzgebiet V63 gehört zu diesem europäischen Schutzgebietsnetz, und unterliegt somit auch europäischem Recht.


Pressemitteilung zur kommunalen Entlastungsstraße Bendersiel (18.11.13)

EBI lehnt Vorgehen zur kommunalen Entlastungsstraße ab.

Das auf der letzten Stadtratssitzung beschlossene Vorgehen zur kommunalen Entlastungsstraße Bensersiel lehnt die EBI ab. In dem Aufstellungsbeschluss und im Erlass einer Veränderungssperre bei den Bebauungsplänen Nr. 67 und Nr. 78 Teil A bis C sieht die EBI nur eine weitere Verschleppung des Problems. Hiermit steigen aber auch die Kosten für die Stadt Esens.

© 2017 - Heiko Reents - EsenserBürgerInitiative ( EBI )